Fragen und Antworten

Der zeo Fuhrpark

Und alles, was Sie wissen müssen

40 Renault 5-Sitzer

In 14 Städten und Gemeinden in der Region

4 Nissan 7-Sitzer

In Kraichtal, Ubstadt und Zaisenhausen

1 Nissan Kastenwagen

In Ubstadt-Weiher

Infos zu zeozweifrei-unterwegs...

Teilen statt besitzen: Carsharing ist die organisierte, gemeinschaftliche Nutzung von Kraftfahrzeugen. Die Kunden schließen einen Vertrag mit dem Anbieter ab und können dann dessen gesamte Flotte telefonisch, per App oder per Internet buchen und nutzen.

Grundsätzlich für jeden, der eine Fahrerlaubnis hat. Mit dem Carsharing-System haben Sie dann ein Fahrzeug zur Verfügung, wenn Sie es brauchen. Sie sparen sich hohe Anschaffungskosten für ein (Zweit-)Fahrzeug, das, statistisch gesehen, oft bis zu 23 Stunden am Tag steht.

Für alle, die ein Fahrzeug auf Abruf benötigen, z.B. für den Einkauf, für den Ausflug mit dem Verein (bis 7 Sitze), für gemeinsame Unternehmungen…

Für alle, die kein eigenes Auto haben und dennoch umweltfreundlich und kostengünstig mobil sein wollen…

E-Carsharing ist Carsharing mit Elektrofahrzeugen. Die Renault- und Nissan-Modelle stehen an für sie extra eingerichteten Standorten und werden mit Ökostrom geladen – so sind Sie zeozweifrei unterwegs.
Daher auch der Name für die Fahrzeuge: ZEO ist die Kurzform von zeozweifrei.

Die zeos sind vollkaskoversichert. Falls Sie als Nutzer einen Schaden schuldhaft verursachen sollten, müssen Sie, wie auch bei privaten Autos üblich, eine Selbstbeteiligung bezahlen. Je nach Höhe des Schadens kann diese bis zu 1.500 Euro betragen.

Nur wenn Sie selbst einen Schaden verursachen, müssen Sie bis zu einer Höhe von 1.500,- Euro selbst dafür aufkommen.

Ja, Sie haben die Möglichkeit, ein Sicherheitspaket zu kaufen. Haben Sie dies erworben, senkt es Ihre Selbstbeteiligung im selbst verschuldeten Schadensfall von 1.500,– EUR auf max. 300,– Euro. Ein Sicherheitspaket kostet 90,– Euro im Jahr.

Die aktiven Projektpartner sind 14 Städte und Gemeinden sowie 14 Firmen aus der Region Bruchsal: Sie haben die Elektroautos angeschafft und stellen sie den Bürgern im Carsharing-System zur Verfügung.

Die Buchung und Nutzung der ZEOs wird komplett von Flinkster Carsharing der DB Rent GmbH organisiert und durchgeführt.

zeozweifrei-unterwegs ist ein Gemeinschaftsprojekt von:
– Regionale Wirtschaftsförderung Bruchsal (Organisation, Koordination)
– Umwelt- und EnergieAgentur Kreis Karlsruhe (Kommunikation, Marketing)
– Stadtwerke Bruchsal (Technik Ladestationen)

Die Stadtwerke Bruchsal kümmern sich um die Ladesäulen. Die Umwelt- und Energieagentur Kreis Karlsruhe hat die Kommunikation und das Marketing übernommen. Und die Regionale Wirtschaftsförderung Bruchsal koordiniert das Projekt.

Gefördert wird zeozweifrei-unterwegs im Rahmen des EFRE Förderprogramms „Klimaschutz mit System“ durch Mittel der EU und des Landes Baden-Württemberg.

Tipps rund um's Fahren...

Die Höchstgeschwindigkeiten der ZEOs betragen etwa 140 km/h bei den Renault Zoe 5-Sitzer, die Nissan 7-Sitzer / Transporter schaffen 125 km/h.

Beim 5-Sitzer (Renault) sind es erfahrungsgemäß etwa 130 – 150 Km, bei den neueren Renault etwa 250 – 280 Km. Beim 7-Sitzer und Transporter (Nissan) schaffen Sie etwa 100 – 130 Km.

Die Reichweite wird von folgenden Faktoren beeinflusst: Fahrstil, Außentemperaturen und der entsprechenden Nutzung von Heizung und Klimaanlage. Der Bordcomputer zeigt Ihnen stets aktuell an, wie weit Sie noch fahren können.

Tipp: Vergrößern Sie Ihren Fahrradius, indem Sie den Energiesparmodus des zeo aktivieren („eco“-Schalter). Außerdem können Sie unterwegs an den Stationen im Landkreis und den umliegenden Kreisen kostenlos (e-laden.info) zwischenladen.

Sie können mit der e-laden-Karte (Handschuhfach) unterwegs bei allen Ladestationen kostenfrei laden, die im Verbund mit der e-laden.info gelistet sind – neben den Stadtwerken Bruchsal sind inzwischen Stadtwerke von Baden-Baden bis nach Weinheim mit dabei. Eine detaillierte Anleitung dazu finden Sie im Handbuch an Bord des zeo.

Das Laden an Stationen außerhalb des e-laden Verbundes ist auch möglich, aber kostenpflichtig und möglicherweise mit der Anmeldung beim Betreiber verbunden.

Auch das Laden an einer handelsüblichen Steckdose ist mit dem Adapterkabel (im Kofferraum) möglich. Dieser Ladevorgang ist zwar langsamer, aber zur Reichweitenverlängerung durchaus geeignet.

Nein. Der zeo ist bei Fahrtantritt normalerweise geladen. Die Stromkosten bei der Ladung an einer zeo-Station und allen anderen Ladesäulendes e-laden Verbundes sind im Mietpreis enthalten.

Nur wenn Sie außerhalb des e-laden Bereichs zwischenladen, ist dies kostenpflichtig.

Ja, denn mit einer Zwischenladung vergrößern Sie die Reichweite Ihres ZEO! Sinnvollerweise informieren Sie sich vor der Abfahrt, ob es unterwegs Lademöglichkeiten gibt. Es gibt bundesweit mittlerweile ein flächendeckendes Netz an Stromtankstellen. Ein europaweites Verzeichnis von Ladesäulen finden Sie bspw. unter www.chargemap.comwww.e-tankstellen-finder.comwww.lemnet.org.

Dort erhalten Sie gleich auch die Information, wie Sie die Ladesäule nutzen können: Je nach Betreiber benötigen Sie dessen Ladekarte oder Ihr Smartphone. Falls eine Ladegebühr verlangt wird, müssen Sie diese selbst tragen.

Die normale Ladezeit der zeos liegt zwischen ein und vier Stunden.

Die 5-Sitzer (Renault Zoe) sind schon nach einer Stunde auf 80%, wenn sie an einer sog. Schnellladestation geladen werden. An einer normalen Haushaltssteckdose hingegen dauert ein kompletter Ladevorgang rund 7 Stunden.

Die Kleinbusse bzw. Transporter (Nissan eNV200) benötigen rund vier Stunden, bis sie an einer zeo-Station wieder voll sind. Wenn Sie unterwegs an einer so genannten CHAdeMO- Schnellladesäule (CCS) Halt machen, ist der zeo-Nissan schon nach 30 Minuten wieder zu 80% voll. An einer normalen Haushaltssteckdose brauchen die zeo-Nissans rund 10 Stunden, bis sie wieder voll sind.

Normalerweise ist das Fahrzeug zu 100% geladen. Der aktuelle Ladestand wird sowohl über die Flinkster-App als auch über www.flinkster.de angezeigt – sofern der zeo nicht gerade unterwegs ist.

Das Flinkster-Buchungssystem berücksichtigt die Ladezeiten der Elektroautos: Wenn Sie einen zeo buchen, so ist normalerweise die Ladezeit berücksichtigt. Falls aber der Ladezustand geringer ist, bekommen Sie einen entsprechenden Hinweis („Überschneidung“).

Auf jeden Fall: Und bevor Sie den ZEO wieder abschließen, MUSS er mit der Ladestation verbunden werden. Nur so ist gewährleistet, dass nachfolgenden Nutzern die volle Reichweite zur Verfügung steht.

Die Aussage auf Ihrer Flinkster-Kudenkarte – „Tanken: Nur wenn der Tank weniger als ¼ voll ist, muss getankt werden.“ –   bezieht sich nur auf die Benzin-Fahrzeuge, die Flinkster bundesweit im Einsatz hat.

Registrieren und ZEO buchen...

Melden Sie sich vor der ersten Buchung einmalig und kostenfrei als Flinkster-Kunde an:

Schritt 1: Online registrieren bei Flinkster ZEO Tarif , Formular ausfüllen und ausdrucken

Schritt 2: Flinkster-Kundenkarte abholen. Diese bekommen Sie im Bürgerbüro der teilnehmenden Gemeinden in der Region Bruchsal. Bitte bringen Sie den Ausdruck der Registrierung, ihren Ausweis und die Fahrerlaubnis mit.

Übrigens: Den günstigen Flinkster ZEO Tarif können Sie nur in Anspruch nehmen, wenn Sie in einer der 14 Gemeinden der Wirtschaftsregion Bruchsal, bzw. in Bretten wohnen. Bitte melden Sie sich im Bürgerbüro ihres Wohnortes an.

Kunden außerhalb dieses Gebietes können den zeo zu den Standard-Tarifen von Flinkster buchen.

Wenn Sie registriert sind, können Sie den ZEO rund um die Uhr buchen:
– über www.flinkster.de im Internet
– über die Flinkster-App per Smartphone und Tablet-PC oder
– über die Flinkster-Telefonzentrale 069 42727700.
Wenn Sie im Besitz einer Fahrerlaubnis (Führerschein Klasse B) sind, sind Sie fahrberechtigt. Auch ein anderer Insasse mit gültigem Führerschein darf den ZEO fahren, solange der Karteninhaber im Auto mitfährt. Das Schadensrisiko bleibt jedoch beim Karteninhaber.

Nein, die Kundenkarte ist nicht übertragbar. Es kann zwar ein anderer Insasse mit gültigem Führerschein den ZEO fahren, der Karteninhaber muss aber mit im Auto sein.
Um flexibler zu sein, kann sich Ihr Partner selbst – kostenlos – registrieren, dann bekommt er/sie eine eigene Kundenkarte.

Der ZEO kann von Personen ab 18 Jahren gefahren werden. Auch das begleitete Fahren ab 17 ist erlaubt, solange der volljährige Karteninhaber im Auto mitfährt.

Nein. Mit der Flinkster-Kundenkarte können Sie europaweit mehr als 4.000 Fahrzeuge im Flinkster-Netzwerk mit ihrer Flinkster Kundenkarte nutzen. Die Nutzungskosten für die Flinkster-Autos außerhalb der Region Bruchsal unterscheiden sich vom „Flinkster ZEO Tarif“. Informieren Sie sich über alle Standorte und Tarife unter www.flinkster.de.